Auf dem ältesten ausgewiesenen Wanderweg führte uns die Maiwanderung am 07.05.2017 im Enztal von Pforzheim nach Dobel. Unter der Führung von Karl-Max Häußler ging es durch Mischwald mit maigrünen Buchen, blühendem Ginster und vielen Walderdbeeren. 

Nach sechs Kilometern waren alle noch fit, und so ging es vorbei an Neuenbürg zur Schwanner Warte. Wie gut wir auf den einsetzenden Regen vorbereitet waren, hat Kinga Nabialek in einer kleinen Zeichnung festgehalten. Drei "Schmankerl" gab´s auf dem weiteren Weg: zum einen teilten wir uns eine kleine Strecke mit dem Panoramalauf. Eifrige Walker zogen energiegeladen an uns vorbei.

Zum andern konnten wir das Naturdenkmal "Volzemer Stein" bewundern. Eine Infotafel erklärte, dass es diese Art von Blockhalde sehr selten gibt. Schließlich begleiteten die "Dobler Schutzengel" farbenfrohe Abbildungen mit nachdenkenswerten Sinnsprüchen – diejenigen, die die ganzen 18 km bis zum Ende absolvierten.

Eine schöne Wanderung trotz etwas erhöhter Luftfeuchtigkeit!

Bilder von der Monatswanderung Mai 2017